Lebensmittel, Medikamente: AWO-Auslandshilfe erneut unterwegs – Viele ehrenamtliche Helfer

Altötting. Lebensmittel, Medikamente, Päckchen für kranke Kinder - die AWO-Auslandshilfe hat den zweiten großen Hilfstransport in die Ukraine erfolgreich beendet. Mit vier Fahrzeugen und drei Anhängern waren die ehrenamtlichen Helfer unterstützt auch von einer Hilfsgruppe aus dem Landkreis Altötting an einem Wochenende Ende August unterwegs Richtung Osten.  

Lemberg 11Passt: Der Röntgen-Schutz für medizinisches Personal in einem Kinderkrankenhaus kam durch die Hilfsaktion an. (Fotos: AWO)Bereits Ende April hatte ein erster Transport der AWO-Auslandshilfe dringend benötigte Hilfsgüter in die Ukraine gebracht. Im August war wieder gesammelt worden. Natalia Laib, Leiterin der Geschäftsstelle des AWO Kreisverbandes Altötting, berichtet von einer anhaltend großen Hilfsbereitschaft der Bevölkerung. Gesammelt wurden die Hilfsgüter u.a. im AWO Mehrgenerationenhaus Altötting sowie im Burghauser Haus der Familie. Der Burghauser Unternehmer Peter Niedermeier hatte mit Kollegen zwei Fahrzeuge und Anhänger gestellt – kostenlos, Hilfseinsatz inklusive. Als „erstaunlich“ bezeichnete Laib die Unterstützung der einheimischen Bevölkerung im Landkreis Altötting. Bürger hätten ohne Aufruf ihre Unterstützung angeboten und umgesetzt.

Laib weist auf eine zielgerichtete Aktion hin. So hatten die vielen ehrenamtlichen Helfer aus dem Raum Altötting beispielsweise für 100 an einer Stoffwechselkrankheit leidende Kinder persönliche Pakete zusammengestellt und abgeliefert – ergänzt durch noch einmal 100 Pakete aus dem Raum Würzburg. Die Hilfsgüter wurden von Krakau aus weiter verteilt. Nahrungsmittelpakete erreichten Ukrainer in fünf Gebieten, vier davon an der Kriegsfront. Einen Teil der Hilfslieferung hatte das von Karin Benzing unterstützte Team der AWO-Auslandshilfe direkt an die polnisch-ukrainische Grenze gebracht und dort in einen weiterfahrenden Transportwagen umgeladen.

Lemberg 33Große Hilfe für die kleinsten Kriegsopfer - auch mit Hilfe der AWO transportiert. Ein weiteres Ziel der Aktion war ein Kinderkrankenhaus in Lemberg (Lviv) – dafür waren u.a. Biopsie-Nadeln und Röntgenschutzmäntel für medizinisches Personal gedacht.

Für den Medikamententransport in die Ukraine, postalisch von einer zentralen Stelle in Berlin organisiert, wurden u.a. 3500 Euro verwendet, die aus einem Kuchenverkauf beim Raitenhaslacher Klostermarkt erlöst worden waren.

Nicht ganz problemlos verlief die Rückreise der Ehrenamtlichen – einer der zur Verfügung gestellten Wagen blieb liegen und musste erst wieder flott gemacht werden.

Laib zufolge sind zwar weitere Hilfstransporte denkbar – allerdings gebe es mittlerweile professionellere Hilfsstrukturen als zu Kriegsbeginn. Auch Geldspenden würden helfen, zumal vermehrt Lebensmittelgeschäfte wieder geöffnet hätten.

 

 

 

 

 

Fotos Lviv 2 2Die Hilfsgüter erreichen die Zielgruppe in der Ukraine. (Fotos: privat)

 

Fotos Lviv 2 3

 

Fotos Lviv 2 1

Demenz Hilfen

Demenz: die lokale Allianz

Mitglieder: AWO Kreisverband Altötting, BRK Kreisverband Altötting, Bürgerinsel Burghausen, Georg-Schenk-Haus-Burghausen, Quartiersmanagement Mehring und Landratsamt Altötting

Link zum Artikel

AWO regional AÖ

Zwölf Ortsvereine - etwa 1800 Mitglieder - über 250 Ehrenamtliche

Bairisch redn - ein Konversationstreff

Ein Angebot des AWO-Kreisverbandes Altötting e.V. an alle Zugereisten, pardon „Zuagroasten“, denen die bairische Sprache fremd ist: Sie können in kleinen Gruppen oder je nach Corona-Auflagen auch im Eins-zu-eins-Gespräch das Bairische kennenlernen und die Aussprache üben. Dabei geht es in diesem Konversationstreff mehr um den Spaß an der Sprach-Freude und um Land und Leute als um Grammatik und Vokabular. Neben diesem Konversationstreff gibt es noch den Bairisch-Kurs. Bitte informieren Sie sich bei Natalia Laib, Leiterin der Geschäftsstelle des Kreisverbandes, über Möglichkeiten und Termine (Telefon 08671 6639 oder per E-Mail awo-kv-aoe@t-online.de). Servus!

Bairisch-Deutsch-Bairisch 

Regelmäßiges Kursangebot 2022

Termine im AWO Mehrgenerationenhaus, jeweils 17.30 bis 18.45 Uhr, am 15. Februar, 15. März, 26. April, 17. Mai, 21. Juni und 19. Juli.

Kostenlos, mit Anmeldung! Mehr Infos gibt es bei Natalia Laib, Telefon  08671 / 6639 oder per E-Mail mehrgenerationenhaus@awo-bayern.de

Link zu einem Artikel über den Kurs

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.